Höre ich da Hochzeitsglocken klingen?

Das  ist meine Ausrede, meine lieben Leute: ICH HEIRATE! Jawohl. Ich habe JA gesagt und zwar am 06. November 2014 um 12:09 Uhr. Warum ich das so genau noch weiß? Dazu gibt es eine Geschichte. Die Geschichte meines Heiratsantrages:

Sri Lanka. Für eine Woche. Ich habe mal wieder meinen Willen bekommen und wir haben Ultra Last Minute gebucht. Folglich waren wir die ersten beiden Tage erst einmal platt. Das Wetter war konstant warm – jedoch bewölkt. Genau richtig für uns, da wir die Hitze mit praller Sonne im Rücken sonst nicht gepackt hätten. Am 06. November kam die Sonne heraus und es war perfekt, um Fotos zu machen. An diesem Tag kam unser allererstes „Follow Me“ Bild zu Stande.

06.11.14 01

Wir hatten unheimlich viel Spaß! Er ist viel lieber hinter, statt vor der Kamera. Mir macht das wie nichts aus, bin ja zugegebenermaßen etwas selbstverliebt! Lach. Tja, dann auf einmal fanden wir einen netten Platz am Meer. Ein Steg aus Steinen, als eine Art natürlicher Wellenbrecher.  Und hier hat er mich gebeten sein Model zu spielen (das fand ich so witzig und hab übertrieben mitgespielt) und bei einer Pose musste ich in die Weite des Meeres blicken und so verharren. Mir war das etwas zu blöd, die Pose war nervig und als ich mich nach rechts umgedreht habe, kniete er halb da, vor mir. Naja ob er wirklich richtig gekniet hat, das weiß ich leider nicht mehr genau. Außerdem sind die Steine schon sehr kantig gewesen. Vielleicht war er auch in der Hocke? Er machte die Ringschatulle auf. Ein gelbgoldener, sehr filigraner Ring mit weißen kleinen Saphiren und einem großem Saphir in der Mitte, lächelten mich an. Wie dem auch sei, ich war einfach erst einmal sprachlos. Nein, ich habe nicht angefangen zu weinen. Ich starrte den Ring an.

06.11.14 00

Ich habe auch nicht geschrien:“Ja, ja, ja, ich will!“. Ich war wirklich einfach nur sprachlos. Auf einmal spielte sich mein Leben vor mir ab, das Leben das meine „Zukunft“ sein konnte. Ich sah mich immer älter werden, die Kinder wuchsen und wuchsen und irgendwann waren wir beide alt. Vielleicht klingt das für euch bescheuert, aber ich hatte mit einem Mal unglaubliche Panik. Mein Liebling hat es mir natürlich sofort angesehen. Ich spürte sein Unbehagen. Er fragte, ob das der falsche Zeitpunkt wäre. Ob mit mir alles in Ordnung wäre.  Ob ich denn JA sagen will? Und immer noch sah ich den Film, den Film meines Lebens – meiner Zukunft. Ich wollte fast Nein sagen. Irgendwie war ich nicht bereit. Dann sah ich in seine Augen, sie waren unendlich traurig.

DSC02768

Während ich das hier jetzt abtippe, kommen mir gleichzeitig die Tränen. Kennt ihr das Gefühl, wie als ob jemand euer Herz zusammendrückt? So kam es mir vor. Ich wehrte mich gegen mich selbst. Gegen meine Vorstellungen, Ideale, Träume, Wünsche, Bilder – in denen er nicht vorkam. Das ist nämlich mein alternatives Leben – das Leben, das ich gehe. Und zwar alleine. Ohne ihn. Wenn ich Nein sage.

Es kostete mich so viel Kraft. Ich sagte:“Ja, natürlich will ich dich heiraten. Es ist nur so überraschend. Du bist doch sonst gar nicht so romantisch. Gib mir ein paar Momente Zeit mich zu fassen, okay?“ Und er ließ mich. Gab mir Freiraum. War da und reichte mir die Hand, ich legte meine in seine. Wir gingen den Steg zum Hotel zurück. Den Ring trug ich an meinem Finger. Der Urlaub war schön, aber ich kam verändert nach Hause.

DSC02803

Es vergingen noch viele Wochen danach, bis ich mich daran gewöhnte. Was ein einfaches JA -zwei Buchstaben- ein kurzes Wort so verändern kann. Die Macht des Ja Worts schlug mir mit aller Kraft in den Magen.

Was mir letztendlich die Kraft gab, nein, MUT? Das Bild von uns beiden, das ich sah, als wir alt waren. Ich mein, welche Paare sehen sich schon in 50 Jahren? Oder stellen sich so was Merkwürdiges schon vor? Nicht aus Spaß! Im Ernst! Man lebt doch im Hier und Jetzt! Doch ich habe mich entschieden, herauszufinden, ob wir beide wirklich so aussehen werden. Ob unsere Kinder wirklich größer werden wie ich. All das Alles. Das will ich mit ihm. Weil ich ihn liebe.

PS: Und jetzt weiß ich es auch schon besser. Man ist für gewisse Dinge NIE bereit. Man muss einfach springen – ins Ungewisse. Oder jemand gibt dir einen Schubs. Aber am Besten springst du einfach. Das Leben kann nämlich auch NOCH schöner sein, wenn man sich traut!

Pps: genau heute in einem Monat ist es dann schon soweit!

Signatur

Advertisements

Recycling Wichteln Vol. 1 @LovelyBooks

Sonniges Hi zum Mai!
In letzter Zeit komme ich kaum zum Bloggen, Lesen oder Buch schreiben – das hat einen guten Grund! (und diesmal ist es wirklich KEINE Ausrede! Lach!) – aber dazu mehr im anderen Beitrag 😉

Hier präsentiere ich euch mein (schon wieder?!) Neues Projekt. Naja, so neu ist es nicht! Gegründet habe ich die Gruppe mit Tamy von buchansicht.de auf LovelyBooks. Wie der Name „Recycling Wichteln Vol. 1“ schon sagt: wir wichteln, aber eben mit Vorhandenem – sprich keine zusätzlichen Einkaufsstress und Konsumwahn. Gut für die Umwelt, den Geldbeutel, für die Nerven und ja – sogar auch gut für das Wichtelkind! Wieso? Na, weil der Fokus auf den Steckbrief gelegt wird, nicht auf Beilagen oder auf Preise. Da bei uns aus dem Inventar verschenkt wird, sind natürlich nicht immer Wunschbücher für das Wichtelkind dabei – aber hey, das ist mal DIE Gelegenheit Neues auszuprobieren! Sprich: neues Terrain, neue Autoren, neue Genres!

In dieser Kennlern Pfingstrunde war Tamy meine Wichtelmama. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle. You made my day! ♡

buchansicht.de

[Schon von Außen erkennt man, wie kreativ unsere Tamy doch ist! <3)
wpid-rps20150522_1050022.jpg.jpeg

[und ich grüße ganz NETT zurück! *winke*]

wpid-20150522_1030402.jpg.jpeg

[Ein schöner Anblick und ein wahrer Augenschmauß für einen Unboxing Junkie wie mich!]

wpid-rps20150522_1044272.jpg.jpeg

[Mira ist natürlich wieder mit von der Partie – schaut von der Sonnenseite aus zu. Wie immer!]

wpid-rps20150522_1043302.jpg.jpeg

[Wahnsinns viele Beilagen! Habe absolut nicht damit gerechnet. Schmunzel.]
wpid-rps20150522_1043512.jpg.jpeg

[Tadaaaaa, meine Bücher! Und sogar 2 Wunschbücher dabei (Bienensterben, Zeitsplitter).)
wpid-20150522_1035192.jpg.jpegDie Gedanken sind frei… und ich bin sehr zufrieden mit meinem Wichtelpäckchen. Okay, ich habe auch ehrlich gesagt nicht viel erwartet, daher wurden meine Erwartungen übertroffen! Alle Bücher und alle Beilagen kann und werde ich wahrscheinlich nicht gebrauchen. Dennoch hat mir meine Wichtelmama Tamy schon eine große Freude bereitet, in dem sie sich ins Zeug gelegt hat und sich Zeit für mich genommen hat um das alles so für mich zusammenzustellen! Vielen lieben Dank nochmal an dich, Tamy. Ich hoffe dein Päckchen hat dir ebenso gut gefallen. Lächeln. Die nächste Runde kommt schon bald… Sommeranfang, ja, wir sind bereit! Zwinker.

Euch allen noch eine schöne und vorallem erholsame Pfingstzeit!

Signatur

Mein liebster Blog Award

image

Tatü Tata, die erste Blognominierung ist da! Und von wem kommt die wohl? Okay, ich will es nicht so spannend machen! Grins. Kiki von mithautundhaaren.wordpress.com hat mich für den Liebsten Blog Award nominiert und hiermit möchte ich natürlich erst einmal ganz ganz lieb Dankeschön sagen! Kiki, ich fühle mich geehrt! Du hast mir mit dieser Nominierung einen netten Schubs gegeben, wieder mich etwas mehr um meinen Blog zu kümmern. Auch an diesem Punkt noch einmal Merci. Zwinker.

Dann lege ich jetzt mal los und beantworte Kikis Fragen:

Warum bloggst du? Just for fun! Obwohl es mir an Beschäftigung nicht mangelt, wollte ich immer schon bloggen – ich leide wohl etwas an dem Syndrom „Ich will alles ausprobieren, mich aber nie entscheiden“. Freizeitgestaltung ist bei mir vergleichbar wie ein Fitnessraum: ich habe nicht jeden Tag Lust das gleiche Gerät zu benutzen, manchmal entscheide ich mich sogar gar nicht zu trainieren oder ich mache eine Outdoorübung. Mein Blog ist quasi ein neues Trainingsgerät. Und ich gebe mir Mühe jeden Tag nicht durchzudrehen. Lach.

Über welche Themen schreibst du am liebsten? Im Moment ganz klar: Bücher! Aber ich wollte mich von Anfang an nicht festlegen, daher könnt ihr bei mir auch mal Unvorhersehbares lesen (vorausgesetzt mein Blog Schweinehund hält die Klappe).

Wie lange dauert es in etwa bis ein Blogpost erstellt ist? Okay, Hand aufs Herz: viel zu lange! Lach. Mindestens 2 Stunden und open end. Ich mache viele Sachen gleichzeitig, dann kommt die Katze zum Schmusen oder der Freund mag schmusen und dann ist der Blogbeitrag erst mal in den Hintergrund gerückt. Und achja, der alltägliche Wahnsinn sitzt einem ja auch immer im Nacken. Lach.

Dein Lieblingsessen? Pancit Canton! Ich liebe Mamas Küche und die ist aus Philippinen. Ich selbst kann es (leider) noch nicht so ganz gut, aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben!

Dein Lieblingsfilm, Lieblingsbuch und Lieblingslied? Aktuell für dieses Jahr ist „Saving Mr. Bank“ meine LieblingsDVD geworden und mein LieblingsBuch für 2015 ist „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“ von Lilly Lindner (obwohl das Jahr noch nicht um ist, ja in der Tat, ich bin merkwürdig. Lach). Bei Büchern kann und will ich mich nicht auf „nur“ einen Liebling festlegen. Mein absolutes LieblingsLied ist und bleibt aber definitiv „The Scientist“ von Coldplay.

Deine 3 liebsten Blogs? Ehrlich gesagt, habe ich da keine Lieblingsblogs, aber am Häufigsten besuche ich diese hier: society6.com (ich lasse es mal als Blog gelten. Grins), mithautundhaaren.wordpress.com (Kiki, ich stalke jeden Tag! Haha!), nachgesternistvormorgen.de (Finde ich toll!)

Deine 3 liebsten Beautyprodukte? Mein beiden Blumenkinder, die mir seit nun 10 Jahren eine tolle Duftnote schenken: Marc Jacobs „Lola“ und „Daisy“ und mein Jelly Lipgloss von Maybelline. Die INCIS (so ein wunderbares Thema, das mich vor Kurzem in den Bann gezogen hat) sind nicht perfekt, aber ich bin schon auf der Suche nach etwas „Besserem“.

Welche Person würdest du gerne mal kennen lernen? Das ist eine schwere Frage. Da ich aber seit ein paar Wochen mit meinem Liebling (mit eigenem Gewicht) trainiere und ich von Fabletics (die Sportsachen sind der Hammer!) begeistert bin würde ich gerne mal Kate Hudson treffen. Sie ist Mitgründerin von Fabletics. Als Schauspielerin fand ich sie schon  immer sehr sympathisch und ihre natürliche Ausstrahlung gefällt mir!

Dein perfekter Tag sieht wie aus? Ich bin auch mit den nicht so pefekten Tagen ganz zufrieden. Aber so in etwa würde es aussehen: Ausschlafen. Mit meiner Katze kuscheln, bis sie vom Bett springt und raus will. Ich lasse sie raus und mache ein leckeres Frühstück (mehr für mich, denn die Schlafmütze im Bett braucht nur Kaffee). Springe wieder ins Bett und wecke den Mann auf. Wir fahren zu einem Flohmarkt, lachen uns über die komischsten Puppenfiguren kaputt und diskutieren über den fairsten Gebrauchtpreis für Bücher und andere Themen, auf die wir gerade so lustig sind. Den Tag lassen wir beide entspannt mit etwas Selbstgekochtem und einem Glas Wein ausklingen. Gelesen wird noch bis die Augen zufallen. Die Katze kommt ins Bett und wärmt die Füße, wenn wir schon tief und fest und vorallem wunderbar träumend, schlafen.

Verrate etwas über dich (ganz egal was)! Seit 4 Monaten, 18 Tagen kaufe ich keine Medien mehr. Denn ich war reBuy-süchtig! Seit 4 Monaten und 19 Tagen bin ich rauchfrei, darauf bin ich sehr stolz. Seit 5 Wochen wird wieder Sport bei mir groß geschrieben: 5 Tage die Woche Training im Stil von Mark Lauren! Meine Gesichtspflege / Beauty wird noch dieses Jahr komplett generalüberholt – ich will wirklich mal richtig investieren. Vorallem Incis interessieren mich total! Also ich habe schon vieles in Angriff genommen, nur ist da die größte Herausforderung für dieses Jahr etwas ganz anderes: mein eigenes Buch fertig zu kriegen! Ich komme nicht zum Schreiben. Seufz. Und wünsche mir mehr Zeit.

Meine Nomierungen:

http://www.super-twins.de
http://adorablenew.blogspot.com
http://friedelchen.blogspot.com
http://worldofbooks4.blogspot.com
http://marys-buecherwelten.blogspot.com
http://readformylife.wordpress.com
http://mikkaliest.blogspot.com
http://travelandbook.blogspot.com
http://www.dilanergul.com
http://piranhaprinzessin.com

Und hier meine 10 Fragen:

1. Wo bloggst du am Liebsten?

2. Hast du ein Blogvorbild?

3. Welches Buch oder welchen Film hast du schon mehrmals verliehen?

4. Welche 5 Dinge wird man immer in deiner Handtasche finden?

5. Verrate mir deine/n Lieblingsblog/s!

6. Welcher Ort ist für dich magisch?

7. Für was gibst du am Meisten Geld im Monat aus?

8. Glaubst du an Liebe auf den 1. Blick?

9. Verrate mir anhand von 3 von dir ausgewählten Fotos, was deinen Hochzeitstag perfekt machen würde!

10. Wo gehts bei dir dieses Jahr in den Urlaub?

pink-heart-outline-clipart-aTexGLAT4

Ich wünsche viel Freude beim Beantworten meiner Fragen. Nimm dir ruhig so viel Zeit wie du brauchst. Ich freue mich :-)!

Signatur

2. Leserunde: Feed Me! Tödliche Gier

image

Auf LovelyBooks stolperte ich auf diese Bucherverlosung inklusive Leserunde mit der Autorin Martina Schmid. Ich fand bzw. finde das Thema so interessant und gleichzeitig erschreckend, dass ich diesem Buch einen Beitrag widmen muss. Hier mal nähere Infos zum Werk:

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.07.2014
Aktuelle Ausgabe : 14.07.2014
Verlag : MEDU Verlag
ISBN: 9783944948041
Flexibler Einband: 152 Seiten
Sprache: Deutsch

Es ist ein Tabuthema, über das die Autorin schreibt: Das Feeding. Ich selbst habe mich nie damit auseinandergesetzt, aber ich fand es durchaus Horizont erweiternd, auch wenn das Thema verstörend und heikel ist.

Klappentext:

Bea ist von Selbstzweifeln geplagt und fühlt sich unattraktiv. Als sich eines Tages plötzlich der gut aussehende Francis für sie interessiert, kann sie es kaum glauben. Endlich scheint sie ihren Traummann gefunden zu haben. Fasziniert davon begehrt zu werden, erfüllt sie nur zu gerne seine sexuellen Wünsche und lässt sich von ihm systematisch füttern. Bea nimmt rasend schnell zu. Immer mehr. Und mit ihren Rundungen wächst Francis’ Verlangen nach ihr. Ein Teufelskreis. Erst sehr spät durchschaut Bea seinen perfiden Plan – zu spät?

Da es nur leider 152 Seiten hat, war es umso schneller ausgelesen! Die Leserunde im kleinen aber feinem Kreis hat Spaß gemacht.

Dankeschön an alle Teilnehmer/-innen, natürlich an Martina Schmid und dem MEDU Verlag für das Exemplar zum mitlesen.

Hier könnt ihr nachlesen:
LovelyBooks Leserunde „Feed Me! Tödliche Gier“ mit Martina Schmid

Und meine Rezension zum Buch:
Trete ein, in die Welt des Feedings: Spüre die Zerstörungskraft eines Feeders!

Signatur

Über den eigenen Schatten gesprungen: Ich schreibe mein eigenes Buch!

Ich habe mich vor Kurzem auf Lyx Storyboard als „Autor“ angemeldet. Die Möglichkeit sich als Leser dort zu registrieren ist auch gegeben. Die Plattform ist kostenlos und bietet ganz einfach seine Bücher Schritt für Schritt und nach eigener Geschwindigkeit zu schreiben. Andersherum, als Leser kann man in die Bücher reinlesen und jede neue Seite, die gerade entsteht mitverfolgen. Das Beste an der Sache ist, dass jeder dir Feedback geben kann.

Buch 1 Bild

Ich schreibe dort unter meinem Pseudonym Amara Bellerose. Mal sehen, wohin mich die Zeilen bringen und ob ich es überhaupt schaffe, das Buch fertig zu schreiben. Bin selbst gespannt!  Würde mich freuen, wenn ihr mal einen Blick in die ersten Seiten werfen würdet. Wünsche euch natürlich ganz viel Spaß beim Lesen! Zwinker.

Aura Imperia - Die verborgene Prinzessin

– AURA IMPERIA –

Die verborgene Prinzessin

Narra war 5 Jahre alt, als ihre Mutter spurlos verschwand. Wenige Wochen nach dem Verschwinden ihrer Mutter, fand Narra ihre Katze Liam regungslos im Garten. Ihr Vater starb vor ihren Augen. Genau an ihrem 17. Geburtstag. Ihre beste Freundin Myla liegt seit gestern im Krankenhaus. Die Ärzte können nichts Genaues sagen. Narras Welt ist zusammengebrochen. Sie fühlt eine tiefe, schwere Schuld in ihrem Inneren. Warum passieren diese schrecklichen Dinge? Ist sie für alle dies verantwortlich?

Recycling Wichteln @facebook

Hallööööchen zum Faschingsdienstag. Ich bin zugegeben ein Faschingsmuffel, aber ich gönne euch Narren und Krankenschwestern, Polizisten, Zombies und so weiter und sofort eine tolle Zeit. Ich habe absolut kein Plan, als was man sich denn so heutzutage als „Erwachsene“  verkleidet, aber ich will hier ja nicht vom Thema rauskommen. Zwinker.
Diesmal möchte ich euch mehr über meine Wichtelerfahrungen erzählen. Letztes Jahr bin ich der Gruppe „Recycling Wichteln“ auf Facebook beigetreten. Einige Gesichter kenne ich ja schon von anderen Büchergruppen und die Idee „Recycling“ fand ich so toll, da musste ich einfach mal mitmachen.

wpid-20150214_2003252.jpg.jpeg

Der Ablauf

Es gibt einen Bewerbungszeitraum, mit einem Kommentar zum passendem Beitrag meldet man sich für die nächste Wichtelrunde. In meinem Fall haben wir es „Valentinstagswichteln“ benannt, da am Valentinstag ausgepackt werden durfte. Jedes Gruppenmitglied sollte natürlich vorher seinen Steckbrief(etwas über sich selbst, Lieblingsgenres, Wunschzettel, Allergien, Haustiere, Lieblingsschokolade usw.) in das passende Dokument einpflegen.

Die Organisatorin, meist ein Moderator der Gruppe oder ein netter Helferlein lost dann aus und jede Person erhält per Nachricht den Namen des Wichtelkindes und natürlich die Adresse. Der Versand ist immer versichert und die Sendingsnummer erhält die Orga per Nachricht. So, jetzt beginnt der Spaß! Da es eine „Recycling“ Gruppe ist, gibt es also schon große Unterschiede zum gewöhnlichem Wichteln:

– Das Paket selbst, sollte bitte nicht neu gekauft werden – ein „alter“ vom letzten Wichtelpaket oder von der letzten rebuy Bestellung tut es auch!

– Nichts sollte gekauft werden! Keine Bücher und Beilagen oder Verpackungsmaterial. (Natürlich muss man auf den Steckbrief und die Wünsche des Wichtelkindes achten, ein paar kleine Beilagen können natürlich besorgt werden, aber in den meisten Fällen hat jedermann und -frau immer etwas Süßkram daheim, gelle?)

– Alle Medien, die verwichtelt werden, liegen daheim und bekommen ein neues Zuhause. Das ist das Wunderbare. Du kaufst nicht extra ein, sondern deine Bücher, die du nicht mehr magst, aber vielleicht deinem Wichtelkind gefällt, bekommen ein neues Zuhause.

– Da auch kein Geschenkpapier extra gekauft werden sollte, haben wir nun beim Valentinstagwichteln noch unsere Weihnachtsreste recycelt. Grins.

Mein Fazit:

Das war jetzt die erste „Recycling“ Wichtelaktion, bei der ich mitgemacht habe und ich muss sagen, meine Wichtelmama hat mir ein wirklich tolles Paket geschickt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich tatsächlich 2 absolute Wunschbücher(Panic, Legend) bekomme! Aber seht selbst. Bilder zeigen mehr als Worte. Die Beilagen waren auch toll! Sehr viele Leseproben, einbisschen Beauty und etwas zum Naschen. Kaffee 2 Go kann ich auch immer für unterwegs gebrauchen. Ich freue mich schon auf die neue Wichtelrunde! Mal sehen, ob ich schon für Ostern wieder einsteige oder eine kleine Pause einlege. Immerhin geht mein Wanderpaket im März los, da muss ich meine Zeit einteilen. Wanderpaket? Ja, das bekommt ihr dann schon noch mit. Zwinker. Kommt Zeit, kommt Gelegenheit. Lächeln.

image

image

Ps: mein Wichtelkind hat sich auch auf mein Paket gefreut, da war ich erleichtert. Wenn man Glück hat, so wie ich eben, hat man tatsächlich Bücher daheim rumliegen, die man nicht mehr liest und mag und bei jemand anderem stehen sie auf dem Wunschzettel. Das war bei meinem Wichtelkind der Fall. Puuuh!

image

image

Achtung: Atlantia Challenge!

Atlantia Gewinnspiel

Für alle Ally Condie Fans und/oder Unterwasserweltneugierige ist die Teilnahme bei dieser Challenge doch ein Muss! Schmunzel. Nebenbei gibt es ein Beauty-Set zu gewinnen. Aber meine Motivation ist eindeutig: ME(E)HR lesen, ME(E)HR erfahren!

Challenge 1: 50 SHARES auf Facebook! (Stand: 10.02.02015)  und freigeschalten haben wir gemeinsam diese wunderschönen Bilder von „Unten“!

Challenge 2: 75 LIKES auf YouTube (Stand: 11.02.02015) 

 Challenge 3: 50 SHARES auf Facebook (Stand: 14.02.2015)

 Challenge 4: 100 Likes auf Facebook (Stand: 17.02.2015)

Macht mit! 

Signatur

1. Blogtour Visite: ATLANTIA

Heute ging es los! Es ist die allererste Blogtour, die ich verfolge. Aber Ally Condies neue Buch „ATLANTIA“ ist ja auch mal hochexplosiv interessant und macht neugierig auf mehr.

Sternenkind vom Born From The Sky Blog hat heute die Pforten für die Blogtour ganz weit geöffnet und rote Buchstaben zwischen den Zeilen verstreut. Die haben doch sicher was zu bedeuten! Lächeln.

Aus ihnen ergibt sich: FLUT

Bin gespannt auf morgen, da geht es auf Ricas fantastische Bücherwelt weiter.

[Edit 06.02.2015] Rica hat folgende Buchstabenkrümel heute hinterlassen: schL

[Edit 07.02.2015] bookwives hat uns heute diese Buchstaben verraten: euse

[Edit 09.02.2015] Last Update für die Blogtour:

Sooo! Weil ich gestern unterwegs war, habe ich heute gleich 2 Blogs im Schnelldurchgang nach Informationen über ATLANTIA durchgestöbert.

Bei

Nicole habe ich diese Buchstabenkrümel gefunden: nKam

und

Friedelchen hat diese zwischen den Zeilen versucht zu verstecken: MER

Falls ich nicht ganz so auf den Kopf gefallen bin, habe ich dieses Gesamtwort aus allen Puzzleteilchen herausbekommen:

Luftschleusenkammer oder dann doch Flutschleusenkammer ?? Herrjee??

Signatur

Fischer Jahres Challenge @ LovelyBooks

Juhu. Ich habe mir wieder was Neues in den Kopf gesetz. Nun, die Goldmann Challenge und die SuB Abbau Challenge auf Kleiderkorb reichen meinem Leserherz wohl nicht. Lach. Also werde ich auch bei der Fischer Jahres Challenge mitmachen. Die wird aber natürlich um einiges schwieriger, denn da zählen nur Neuerscheinungen von 2015 – und ich habe ja geschrieben, ich kaufe dieses Jahr keine Bücher mehr. Das bleibt auch so! Aber weil ich Abenteuer und Herausforderungen liebe, probiere ich es aus! Mal sehen, wie ich es hinbekommen werde. 1 Buch habe ich ja schon! Fehlen noch ein paar mehr. Lach. Ich bin zuversichtlich und voll guter Dinge!

Fischer Jahres Challenge 2015

Wie das Ganze funktioniert und was es zusätzlich mit den Monats Challenges auf sich hat, das findet ihr alles heraus, wenn ihr auf das Bild klickt. Viel Spaß beim Lesen!

Signatur

Goodbye January, Hello Feb!

image

Meine Hörbücher haben es gestern endlich zu mir geschafft. Ich hatte ja geschrieben, dass ich bei Lovelybooks eine von den 3 Gewinnern vom „Coverhero gesucht!“ Gewinnspiel geworden bin. Da aber im Moment mein Autoradio defekt ist und eingeschickt worden ist, werde ich im Moment wohl nichts davon „hören“. Kommt Zeit. Kommt Gelegenheit. Ihr werdet von mir lesen. Bis dahin denke ich, werde ich es verleihen. Damit es nicht rumliegt, damit jemand anderes Freude damit hat.

image

Heute habe ich auch eeendlich das Buch „Was bleibt, wenn ich verschwunden bin“ für die Leserunde auf LovelyBooks zuklappen können. Mann, ich war echt spät dran. Viele sind schon seit einer Woche mit dem Lesen durch. Die nächsten Tage werde ich dann noch meine Rezension darüber schreiben. Eine klare Empfehlung spreche ich in diesem Sinne schon mal aus! Das Buch hat mich sehr bewegt. Danke an Lilly, die mit uns ihre Geschichte geteilt hat. Literatur, Phantasie und Realität hat sie mit diesem Buch definitiv näher zusammengerückt. Es macht nachdenklich und öffnet die Augen. Erzählt, ohne viel zu erklären.

Fazit: ☆☆☆☆☆ (5/5 Sternchen)

PS: Die Post Its(gelbe Dinger am Buch, falls sich jemand wundert ^^) sind meine Spickzettel für meine Lieblingszitate und Lieblingsstellen zwischen den Zeilen.

image

Nächste Woche Samstag geht es los!
Der Ticketverkauf für Tomorrowland in Belgien startet am 7. Februar und wird wohl in wenigen Stunden, vielleicht sogar Minuten (!!!) ausverkauft sein.

Ich selbst hatte leider nie Glück Tickets zu ergattern, aber dieses Mal wird es nochmal versucht. Drückt mir die Daumen!

image

Wer mehr über Tomorrowland erfahren will, kann sich hier gerne informieren: Tomorrowland Informationen.

image