Recycling Wichteln @facebook

Hallööööchen zum Faschingsdienstag. Ich bin zugegeben ein Faschingsmuffel, aber ich gönne euch Narren und Krankenschwestern, Polizisten, Zombies und so weiter und sofort eine tolle Zeit. Ich habe absolut kein Plan, als was man sich denn so heutzutage als „Erwachsene“  verkleidet, aber ich will hier ja nicht vom Thema rauskommen. Zwinker.
Diesmal möchte ich euch mehr über meine Wichtelerfahrungen erzählen. Letztes Jahr bin ich der Gruppe „Recycling Wichteln“ auf Facebook beigetreten. Einige Gesichter kenne ich ja schon von anderen Büchergruppen und die Idee „Recycling“ fand ich so toll, da musste ich einfach mal mitmachen.

wpid-20150214_2003252.jpg.jpeg

Der Ablauf

Es gibt einen Bewerbungszeitraum, mit einem Kommentar zum passendem Beitrag meldet man sich für die nächste Wichtelrunde. In meinem Fall haben wir es „Valentinstagswichteln“ benannt, da am Valentinstag ausgepackt werden durfte. Jedes Gruppenmitglied sollte natürlich vorher seinen Steckbrief(etwas über sich selbst, Lieblingsgenres, Wunschzettel, Allergien, Haustiere, Lieblingsschokolade usw.) in das passende Dokument einpflegen.

Die Organisatorin, meist ein Moderator der Gruppe oder ein netter Helferlein lost dann aus und jede Person erhält per Nachricht den Namen des Wichtelkindes und natürlich die Adresse. Der Versand ist immer versichert und die Sendingsnummer erhält die Orga per Nachricht. So, jetzt beginnt der Spaß! Da es eine „Recycling“ Gruppe ist, gibt es also schon große Unterschiede zum gewöhnlichem Wichteln:

– Das Paket selbst, sollte bitte nicht neu gekauft werden – ein „alter“ vom letzten Wichtelpaket oder von der letzten rebuy Bestellung tut es auch!

– Nichts sollte gekauft werden! Keine Bücher und Beilagen oder Verpackungsmaterial. (Natürlich muss man auf den Steckbrief und die Wünsche des Wichtelkindes achten, ein paar kleine Beilagen können natürlich besorgt werden, aber in den meisten Fällen hat jedermann und -frau immer etwas Süßkram daheim, gelle?)

– Alle Medien, die verwichtelt werden, liegen daheim und bekommen ein neues Zuhause. Das ist das Wunderbare. Du kaufst nicht extra ein, sondern deine Bücher, die du nicht mehr magst, aber vielleicht deinem Wichtelkind gefällt, bekommen ein neues Zuhause.

– Da auch kein Geschenkpapier extra gekauft werden sollte, haben wir nun beim Valentinstagwichteln noch unsere Weihnachtsreste recycelt. Grins.

Mein Fazit:

Das war jetzt die erste „Recycling“ Wichtelaktion, bei der ich mitgemacht habe und ich muss sagen, meine Wichtelmama hat mir ein wirklich tolles Paket geschickt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich tatsächlich 2 absolute Wunschbücher(Panic, Legend) bekomme! Aber seht selbst. Bilder zeigen mehr als Worte. Die Beilagen waren auch toll! Sehr viele Leseproben, einbisschen Beauty und etwas zum Naschen. Kaffee 2 Go kann ich auch immer für unterwegs gebrauchen. Ich freue mich schon auf die neue Wichtelrunde! Mal sehen, ob ich schon für Ostern wieder einsteige oder eine kleine Pause einlege. Immerhin geht mein Wanderpaket im März los, da muss ich meine Zeit einteilen. Wanderpaket? Ja, das bekommt ihr dann schon noch mit. Zwinker. Kommt Zeit, kommt Gelegenheit. Lächeln.

image

image

Ps: mein Wichtelkind hat sich auch auf mein Paket gefreut, da war ich erleichtert. Wenn man Glück hat, so wie ich eben, hat man tatsächlich Bücher daheim rumliegen, die man nicht mehr liest und mag und bei jemand anderem stehen sie auf dem Wunschzettel. Das war bei meinem Wichtelkind der Fall. Puuuh!

image

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s